Bücherei

Unsere Schulbücherei wurde seit dem Frühjahr 2000 mit großem Einsatz eines Teams bestehend aus Eltern und Lehrern neu aufgebaut und belebt. Im Frühjahr 2001 war die Eröffnung. 2002 wurde das einjährige Bestehen gefeiert.Mittlerweile verfügt die Schülerbücherei über einen Bestand von 1500 Büchern. Hinzu kommen in geringem Maß Hörkassetten, Videos und Zeitschriften. Die Erweiterung durch weitere Medien außer Bücher ist davon abhängig inwieweit Leseförderung stattfindet.k-P1010384Jeder Schüler kann  sich in jeder 1. großen Pause Bücher ausleihen. Bei der Ausleihe stehen die Eltern des Büchereiteams fachkompetent zur Verfügung. Regelmäßig werden von den Eltern auf Büchertischen Bücher zu bestimmten Themenbereichen bzw. Neuanschaffungen ausgelegt.

Die Bücher der Schülerbücherei sind aufgeteilt in Lesealter, Lese- und Sachbuchbereiche, hierbei wiederum in Themenbereiche. Außerdem gibt es  Märchen-, Religions-, Englisch- und Bastelbücher.

Jeweils vor den Ferien können die Schüler zwei statt wie sonst ein Buch ausleihen.

Mittlerweile ist der Bestand vollständig per EDV erfasst. Zusätzlich wurde eine Schlagwortkartei erstellt. Seit bestehen der Bücherei und auch weiterhin wird der Bestand und die Ausleihe auf Karteikarten erfasst. Neuanschaffungen orientieren sich an der Qualität und Nachfrage durch Schüler und Lehrer.

Finanziert wird die Schülerbücherei durch einen einmaligen Beitrag der Schüler und durch Spenden und Sponsoren.

k-P1010382Verweilen die Schüler in der Bücherei, so können Tische und Stühle bzw. Sitzsäcke auf einem Teppichbereich genutzt werden.
Seit der Eröffnung fanden drei Autorenlesungen statt. Dies soll in zeitlichen Abständen fortgesetzt werden. Außerdem finden durch unsere Klassen regelmäßige Lesenächte statt.

Ein wesentliches Ziel der Schülerbücherei ist es, Lesekompetenz und Schriftspracherwerb zu stärken. Zusätzlich soll die Fantasie in mündlicher und schriftlicher Form gefördert werden.

Das Büchereiteam bestehend aus Eltern und der Leiterin aus der Lehrerschaft trifft sich immer wieder zu Sitzungen, Meinungsaustausch und Arbeitseinsätzen. Dadurch ist viel Kreativität und Kompetenz entstanden.

 

Perspektive:k-P1010383

Durch den Aufbau einer Schreibwerkstatt soll eine weitere Belebung stattfinden. Überdacht wird der Einsatz weiterer Medien. Die Begegnungen mit Buchautoren werden fortgesetzt. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit öffentlichen Büchereien, anderen Schülerbüchereien, Buchhandel und Buchverlagen sowie weitere Institutionen, die Lesekompetenz fördern, werden ausgebaut bzw. angestrebt.