Aufnahme des Schulbetriebes fĂŒr die 4.Klassen ab Montag, 27.04.2020

Liebe Eltern,

Am Montag, 27. April, soll der Schulbetrieb fĂŒr die 4. Klassen wieder aufgenommen werden.

Wie wir den Unterricht in den 4. Klassen organisatorisch umsetzen können, werden wir mit dem Staatlichen Schulamt und dem Lahn-Dill-Kreis noch klĂ€ren. Dies betrifft die GruppengrĂ¶ĂŸe, die Hygienevorschriften und den tĂ€glichen Umfang des Unterrichts.

Im Vorfeld mĂŒssen wir aber folgende Vorbereitung treffen:

Ab Montag, den 27. April muss eine â€žMund-Nasen-Bedeckung“ in öffentlichen Bussen getragen werden. Da wir keine Mund-Nasen-Bedeckungen von Seiten des SchultrĂ€gers bekommen haben, haben Frau BĂŒngers und Frau Hopper selber welche hergestellt. Frau BĂŒngers wird die „Mund-Nasen-Masken“ an alle Eltern aus dem Bereich Westend (Buskinder) – nach vorheriger Absprache – austeilen.

Diese Masken sollen dann bereits ab Montag, den 27. April auf dem Weg zur Schule (im Bus) genutzt werden.

Die SchĂŒler aus den Stadtteilen Steindorf und Albshausen (FußgĂ€nger) bekommen die „Mund-Nase-Masken“spĂ€testens am Montag in der Schule ausgeteilt.

Weiterhin ist auch eine Notbetreuung – wie bisher – bei AusĂŒbung in systemrelevanten Berufen möglich.

Nach wie vor gilt, dass Eltern, die das Angebot in Anspruch nehmen wollen, eine entsprechende Bescheinigung ihres Arbeitgebers vorlegen mĂŒssen. 

Sollten Sie eine Notfallkinderbetreuung ab Montag, den 27. April in Anspruch nehmen wollen, melden Sie sich bitte ĂŒber Ihre Klassenlehrer bis spĂ€testens Freitag, den 24. April 10:00 Uhr an. Bitte geben Sie auch an, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten Ihr Kind betreut werden soll. Aus Ihren RĂŒckmeldungen können wir dann entsprechende Notfallbetreuungsgruppen ab Montag einrichten. 

Wichtiger Hinweis:

SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, die bei einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt sind, sind vom Schulbetrieb weiter befreit. Gleiches gilt fĂŒr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.

Sollten Ihre Kinder davon betroffen sein, bitte ich Sie, mir ein entsprechendes Attest vorzulegen.

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen

Roland SchĂ€fer (Schulleiter)