ZurĂŒck zu Fachbereich Sport

AktivitÀt (Sport)

3-stĂŒndiger Sportunterricht / Schwimmunterricht

Seit vielen Jahren entsprechen wir der Hessischen Stundentafel und erteilen fĂŒr alle Klassen drei Stunden Sportunterricht. Diese drei Stunden werden je nach Jahrgangsstufe und Planung einzeln oder in Blöcke erteilt. So haben die Kinder bei der Einzelstundenvergabe hĂ€ufigeren FĂ€cherwechsel und Bewegung innerhalb der Schulwoche, wĂ€hrend bei der Vergabe von Doppelstunden die Möglichkeit grĂ¶ĂŸere GerĂ€tschaften aufzubauen, gewĂ€hrleistet ist.

Der Schwimmunterricht wird an einem Vormittag am StĂŒck erteilt. Um ein intensives Üben ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum zu gewĂ€hrleisten, findet der Schwimmunterricht wĂ€hrend eines ganzen Schuljahres statt. Wir haben uns hier fĂŒr die dritte Jahrgangsstufe als Adressatengruppe entschieden, da die meisten Kinder diesen Alters bereits ĂŒber Schwimmerfahrungen verfĂŒgen und Nichtschwimmer dieser Altersgruppe dennoch lernfĂ€hig sind.

Zudem können gute und sehr gute Schwimmer des 3. Schuljahres frĂŒhzeitig auf die alljĂ€hrig stattfindenden Schwimm-Schulmeisterschaften gezielt vorbereitet werden, an denen wir seit Jahren regelmĂ€ĂŸig erfolgreich teilnehmen.

Der Schwimmunterricht findet zweistĂŒndig statt; durch relativ kurze Anfahrtsstrecken zum Schwimmbad kann man von einer angemessenen und effektiven Schwimmzeit sprechen.

Alle dritten Schuljahre erhalten zu der Doppelstunde Schwimmen noch zusÀtzlich eine Einzelstunde Sportunterricht.

Förderung der Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen

Unsere Schule kooperiert mit den Sportvereinen TSV 1912 Steindorf e.V. (Fußball; Turnen, Tischtennis, Tennis) und TSV 1910 Albshausen e.V. (Turnen; Tischtennis; Fußball).

Das Programm zur Zusammenarbeit mit Sportvereinen ist ein wichtiger Teil des kooperativen Gesamtkonzeptes einer sinnvollen Öffnung von Schule. In der Zielsetzung geht es vorrangig um Schaffung qualifizierter, bewegungsbezogener Angebote fĂŒr eine kind- und jugendgemĂ€ĂŸe Freizeitgestaltung.

Arbeitsgemeinschaften „Sport“

Wir haben an unserer Schule seit Jahren Sport-AGÂŽs im Angebot.

FĂŒr sportinteressierte SchĂŒler / -innen der Jahrgangsstufe 1 und 2 bieten wir jĂ€hrlich eine Sport-Arbeitsgemeinschaft an, deren Inhalte sich insbesondere auf die beiden Lernbereiche Turnen-Lernen und Laufen-Springen-Werfen-Lernen beziehen.

Im Zuge des Landesprogramms „Talentsuche Talentförderung“ als Kooperationsprogramm des Hessischen Kultusministeriums und des Landessportbundes Hessen wird jedes Jahr eine sog. TAG (Talentaufbaugruppe) fĂŒr Kinder der dritten und vierten Schuljahre angeboten.

Ziel dieser AG ist es u.a. die Teilnehmer/-innen auf sportartspezifische GrundschulwettkĂ€mpfe (Versteckball, Fußball, Leichtathletik u.a.), an denen unsere Schule seit Jahren erfolgreich teilnimmt, vorzubereiten und soll zudem eine vielseitige sportĂŒbergreifende Grundausbildung sichern und dem Einstieg in einen planmĂ€ĂŸigen, langfristigen Trainingsprozess dienen.

Inhaltliche Grundlagen fĂŒr die Arbeit in den Talentaufbaugruppen sind die Trainingsmodelle fĂŒr die vielseitige sportartĂŒbergreifende Grundausbildung.

Alle AG®s sind eine Angebotsform des außerunterrichtlichen Schulsports.

Teilnahme an SportwettkĂ€mpfen fĂŒr Grundschulen:

Seit Jahren nimmt unsere Schule an den alljĂ€hrlich stattfindenden Sport- und Spielturnieren/WettkĂ€mpfen (Fußballturnier; Versteckballturnier; Waldlehrspiel; Schwimmwettkampf; Leichtathletiksportfest) des Koordinationsbereiches Wetzlar teil. Obwohl wir eine kleine Schule sind mit insgesamt relativ wenigen SchĂŒlern, konnten wir immer wieder sehr gute Ergebnisse und Platzierungen im Vergleich mit anderen Grundschulen erzielen.

Projekte, Aktionen und Events

Folgende Projekte, Aktionen und Events mit sportlichen AktivitĂ€ten werden von unserer Schule regelmĂ€ĂŸig bzw. in jedem Schuljahr durchgefĂŒhrt:

Bundesjugendspiele

Am Ende des Schuljahres fĂŒhren wir die Bundesjugendspiele (vorrangig: Wettkampfform: Dreikampf) mit allen Klassen durch. Alle Kinder werden von den entsprechenden Sportlehrern wĂ€hrend Unterrichtseinheiten zuvor fĂŒr den Einzelwettkampf „Dreikampf“ (Ballweitwurf, 50 Meter-Lauf, Weitsprung) und die zusĂ€tzlich stattfindenden StaffelwettkĂ€mpfe bzw. WaldlĂ€ufe (Ausdauerndes Laufen) vorbereitet.

WĂ€hrend die SchĂŒler der Klassen 2-4 den klassischen Dreikampf bestreiten, wird fĂŒr die Kinder der ersten Klasse ein sog. Bambini-Dreikampf (Flatterballweitwurf, Zonenspringen, 50-Meter-Lauf) angeboten.

WaldlÀufe (ca. 800 Meter) und/oder StaffellÀufe als Teamwettbewerb runden unsere Bundesjugendspiele ab.

Die Vergabe von Platzierungs-, Teilnahme, Sieger- und Ehrenurkunden im Rahmen einer kleinen Siegerehrung bildet den Abschluss einer jeden Veranstaltung.

Sportfeste/Sporttage:

RegelmĂ€ĂŸig finden immer wieder zusĂ€tzlich zu den verpflichtend durchzufĂŒhrenden Bundesjugendspielen Sportfeste bzw. Sporttage mit den Inhalten „Mini-Basketball“, „Mini-Fußball“, „Mini-Handball“, Kooperationsspiele, Geschicklichkeitsspiele, „Wintersport“ (z.B. Schlittenfahren und Rodeln auf der Fuchskaute) , KlassenwettkĂ€mpfe statt.

In regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden fĂŒhren wir zudem sog. SponsorenlĂ€ufe durch, bei denen unsere Kinder – unterstĂŒtzt durch angehende SchĂŒler aus den heimischen KindergĂ€rten Albshausen und Steindorf – Gelder fĂŒr unsere Schule zur Neuanschaffung interessanter Spiel- und SportgerĂ€te erlaufen.

BrĂŒckenlauf Wetzlar

Mittlerweile Tradition hat unsere Teilnahme an dem jedes Jahr im Zuge des Wetzlarer BrĂŒckenfestes stattfindenden „BrĂŒckenlauf“.

Eine große Teilnehmerzahl und somit viele Teams, sowohl im Kinder- als auch im Erwachsenenbereich, bescheren uns neben sehr viel Spaß auch immer etwas Geld fĂŒr unsere Schule, denn fĂŒr jede gelaufene Runde gibt es von der Stadt 5 Euro.

Engagierte Eltern und Helfer unterstĂŒtzen uns nicht nur bei der DurchfĂŒhrung der Veranstaltung, sondern bereiten alle Laufteams bereits im Vorfeld durch gemeinsame Lauftreffs auf den großen Tag vor.

Workshop „SKIPPING HEARTS“

„Mit kleinen SprĂŒngen viel erreichen” lautet das Motto des PrĂ€ventions- projektes “SKIPPING HEARTS” der Deutschen Herzstiftung. Die Idee, Schulkinder durch Seilspringen zu mehr Bewegung zu motivieren, wird im Zuge des Workshops in einem zweistufigen Konzept umgesetzt. Unsere Schule nimmt jedes Jahr mit den dritten Schuljahren mit großer Begeisterung an dem Projekt teil.

Schulmannschaften:

Unsere Schule nimmt regelmĂ€ĂŸig an den alljĂ€hrlich stattfindenden Sport- und Spielturnieren/WettkĂ€mpfen (Fußballturnier; Versteckballturnier; Waldlehrspiel; Schwimmwettkampf; Leichtathletiksportfest) des Koordinationsbereiches Wetzlar teil.

Unser Motto:

“Schule macht Sport – Sport macht stark”