Strom-Einheit im Sachunterricht der 4. Klassen

In den letzten Wochen sind aus unseren Viertklässlern wahre Elektriker geworden… Am Anfang der Einheit standen grundsätzliche Informationen auf dem Programm: Wer hat die Glühbirne erfunden, warum wird die Stromspannung in Volt angegeben, woraus besteht eine Batterie, welche Bestandteile hat eine Glühbirne, etc. Im Laufe der Einheit erarbeiteten sich die Kinder dann auch Tipps und wichtige Verhaltensregeln zum Umgang mit Strom, lernten verschiedene Energieformen kennen und erfuhren etwas zum Thema erneuerbare Energien und Leiter & Nichtleiter. Mit besonders viel Engagement und Freude verwandelten sich die Kids in unseren “Forscher-Stunden” in Forscherteams und bauten einfache Stromkreise aus einer Batterie, einer Glühbirne und Draht und machten weiterhin verschiedene Versuche zur Leitfähigkeit verschiedener Materialien:

Leitet Alufolie? Ja – denn die Glühbirne leuchtet.
Die Glühbirne leuchtet, der Schalter ist geschlossen.
Auch der Werkraum und sein Inventar wurden kurzerhand mit einbezogen.
Manchmal war das ganz schöne Sisyphos-Arbeit, wenn man zum Beispiel ein Kabel abisolieren möchte.

Die Einheit hat allen viel Spaß gemacht und in der abschließenden Lernkontrolle bewiesen alle Schüler, dass sie in den vergangenen Wochen viel gelernt haben. Jetzt kann auch nächste Woche in der Jugendherberge (Klasse 4 a und 4b fährt auf Klassenfahrt) das Licht ausfallen – wir bekommen es bestimmt wieder repariert 😉