Klassenfahrt der 4a & 4b an den Edersee

Am Montag, den 27.05.2019 ging es für die Klassen 4a und 4b für zwei Tage an den Edersee. Nach der zweistündigen Fahrt wurden zuerst die Häuschen bezogen und das erste Mittagessen eingenommen. Dann stand auch schon das erste Teamtraining auf dem Programm. Die Klassen teilten sich auf und suchten Lösungen, wie sie als Gruppe die verschiedenen Aufgaben bewältigen können. Die Kinder hatten sichtlich Spaß und wollten danach nur noch zum Abendessen und in ihre Häuschen zurück, um zu entspannen und die Zeit mit ihren Freunden zu genießen.

Der zweite Tag startete mit einem Frühstück und dem zweiten Teampower-Part, in dem die SuS die Chance hatten, zu klettern. Sie halfen sich gegenseitig, in dem sie sich absicherten und so für die Sicherheit der Kletternden sorgten. In der Zeit machte die andere Gruppe eine Rallye, bei der sie verschiedene Aufgaben in Gruppen am Ufer des Edersee erfüllen mussten. Aufgrund kräftiger Regengüsse rannten die Schüler dann zum Mittagessen.

Nach dem Mittagessen gab es einen Regenstop, sodass das Programm etwas verspätetet weitergehen konnte. Dieses Mal wurden die Gruppen getauscht. Leider hatte der Wettergott jedoch kein Erbarmen mit uns und prompt ging es wieder los mit strömendem Regen. Davon ließen sich die Kinder aber nicht unterkriegen. Sie zogen sich in ihre Häuser zurück, räumten diese auf und schmückten ihre Zimmer. Denn am Abend stand die Wahl des schönsten Mädchen- und Jungenhaus auf dem Programm und alle waren gewillt, diese zu gewinnen.

Nach dem Abendessen gingen die Juroren in Person von Frau Zapletal, Frau Weber und Herr Lambrix durch das Dorf und begutachteten die aufgeräumten Häuschen. Die Kinder zeigten teilweise unglaubliche Leistungen, denn in einer Stunde zuvor sahen die Häuser nicht sehr ordentlich aus.

Bei der Teambesprechung wurde dann das Ergebnis verkündet. Das schönste Mädchenhaus stellten Fabiana, Juliana und Nelly. Die Wahl für das schönste Jungenhaus fiel auf Nicolas und Kiki. Die Häuser konnten sich wirklich sehen lassen. Im Anschluss an die Prämierung fand eine Disco statt. Die Kinder tanzten und sangen, sodass sie sich um 22 Uhr erschöpft und müde in ihre Häuschen verabschiedeten.

Am Mittwochmorgen wurde vor dem Frühstück der Koffer gepackt und das Haus ausgeräumt. Das letzte Frühstück stand an, bevor die Heimreise mit dem Bus angetreten wurde. Bei bestem Wetter verließen die Kinder traurig die Jugendherberge, denn es war eine tolle Zeit. Auch wenn das Wetter nicht mitspielte, hatten die Kinder immer gute Laune und genossen die Zeit mit ihren Mitschülern.

Schulfest 2019

Am Freitag, den 24.05.2019 fand unser Schulfest statt. Bei bestem Wetter, guter Musik und Verpflegung bewunderten die Eltern, Freunde und Gäste die Werke der Kinder aus der Projektwoche. So wurde in jedem Klassenraum etwas ausgestellt oder verkauft.

Die offizielle Eröffnung wurde von der Gitarren-AG und der Schülerschaft mit dem Lied “Der Müllschlucker-Paul” eingeläutet. Dann begrüßte Herr Schäfer die Gäste und ganz besonders unsere neue stellvertretende Schulleiterin, Frau Vitek. Bei dieser tollen Veranstaltung wurde sie herzlich willkommen geheißen und ihr wurden viele Glückwünsche übermittelt. Schön, dass Sie da sind, Frau Vitek!

Nach der Begrüßung durch Herr Schäfer folgte eine fantastische Modenschau der Projektkinder aus den Klassen 1/2. Sie zeigten uns stolz ihre Kostüme, die sie alleine aus recycelten Materialien in ihrem Projekt hergestellt haben.

Der 24.05.2019 war ein ganz wunderbarer Tag!
Vielen Dank an die zahlreichen Gäste, die uns an diesem Tag besucht haben und vor allem die vielen Helferinnen und Helfer.

Projektwoche “Z(S)zauberhafte Umwelt”

In der Zeit vom 20. – 24.05.2019 fand unsere Projektwoche zu dem Thema “Z(S)zauberhafte Umwelt” statt. In dieser Woche lernten die Schülerinnen und Schüler in den selbstgewählten Projekten viel über Nachhaltigkeit, Müllvermeidung, Plastik im Meer, Mikroplastik, Mülltrennung usw. Die Kinder besuchten jeden Tag ein anderes Projekt, sodass sie am Ende der Woche Experten in vielen Gebieten waren. Außerdem wurden viele Gegenstände hergestellt, die am Freitag beim Schulfest ausgestellt oder sogar verkauft wurden.

Die Bilder wurden in dem Projekt “Kosmetik ohne Mikroplastik” aufgenommen und zeigen, wie die Kinder selbstständig Lippenbalsam, Körperbutter, Haarwachs und Knetseife ohne Mikroplastik hergestellt haben.

Der Schulhof leuchtet wieder bunt!

In den Osterferien haben sich einige Schüler und Lehrer getroffen, um die verblassten Farben auf dem Schulhof wieder aufzufrischen und neue Motive wie zum Beispiel die Einmaleinskrake zu malen. Die helfenden Kinder haben eine tolle Arbeit geleistet und sind mitverantwortlich dafür, dass die Schülerinnen und Schüler der Grundschule wieder mehr die Spiele benutzen und in den Pausen eine Menge Spaß haben. Vielen Dank!

Herzlich bedanken wollen wir uns auch bei der Firma Schmäing aus Haiger. Denn diese spendete uns einen großen Teil der benutzten Farben sowie Malerbedarf mit Pinsel, Rollen und co. Darüber hat sich die ganze Schule sehr gefreut und ist der Firma Schmäing sehr dankbar.

Die Suche nach dem großen Osterei

Am letzten Schultag vor den Osterferien war es wieder soweit – die alljährliche Ostereiersuche der gesamten Schülerschaft fand statt. Versteckt wurden in diesem Jahr über 250 Eier. Zu Beginn erklärte der Schulleiter Roland Schäfer die Regeln und bedankte sich bei den lieben Damen des Fördervereins, die die vielen Eier versteckt hatten. Dann ging es geordnet nach Klassenstufen los: Zuerst startete der Deutsch-Vorlaufkurs, dann die Klassen 1, 2, 3 und 4. Die Kinder sammelten fleißig viele bunte Eier. Nach 10 Minuten wurde das große Osterei durch Schülerinnen der Klasse 4b gefunden. Die Freude bei der Klasse war riesig, schließlich gewannen sie einen Gutschein im Wert von 20€ für die Klasse. Das war wieder ein wunderbarer gemeinsamer Abschluss vor dem Start der Osterferien.

Herzlichen Dank auch hier noch einmal an den Förderverein! Die Kinder freuen sich Jahr für Jahr auf die spannende Ostereiersuche.

Vorlesewettbewerb 2019

Am Mittwoch, den 13. März 2019 war es wieder einmal soweit für den Vorlesewettbewerb der 2., 3. und 4.Klassen an unserer Grundschule. 

Teilnehmer waren die jeweils zwei besten Leser der Klasse:

Klasse 2a:                                Jasper Kemper und Alexandra Wagner

Klasse 2b:                                Lina Mahrhauser und Leonard Fabel

Klasse 3a:                                Darja Trins und Lena Huynh

Klasse 3b:                                Maria Tran und Lena Schreiber

Klasse 4a:                                Nelly Saßmannshausen und Fabiana Ploscariu

Klasse 4b:                                Sina Hofmann und Nele Mollenhauer

Alle Kinder lasen aus ihrem eigenen Text und später aus einem unbekannten Text vor. Bei allen Kindern beeindruckte die Jury die Textauswahl und der Vortrag (Buchvorstellung und Vorlesen). Es war entspannend und spannend zugleich beim Zuhören sowie bei der Entscheidung, wer Jahrgangssieger wird.

Jahrgangsiegerin im 2.Schuljahr wurde Alexandra Wagner. Auf den 2.Platz kamen: Jasper Kemper, Lina Mahrhauser, Leonard Fabel.

Jahrgangssiegerin im 3.Schuljahr wurde Maria Tran. Auf den 2.Platz kamen: Darja Trins, Lena Huynh, Lena Schreiber.

Jahrgangssiegerin im 4.Schuljahr wurde Nele Mollenhauer. Auf den 2.Platz kamen: Sina Hofmann, Nelly Saßmannshausen, Fabiana Ploscariu.

Die Jahrgangssieger erhielten eine Siegerurkunde und einen entsprechenden Buchgutschein. Alle anderen Vorleser erhielten eine Teilnehmerurkunde sowie dazu einen Buchgutschein.  

Mitglieder der Jury waren 2 Mitarbeiterinnen der Schülerbücherei/Eltern: Frau Schneider für das 2. und 3.Schuljahr sowie Frau Schreiber für das 4.Schuljahr. Außerdem waren in der Jury folgende Lehrer: Frau Anhegger, Frau Fischer-Simon und Herr Gutseel.

Alle Klassensieger nahmen am Donnerstag, den 11.April in Oberndorf am Vorlesewettbewerb im Schulverbund teil.  Es kamen alle Jahrgangssieger der Grundschulen Burgsolms, Leun, Leun-Biskirchen, Niederbiel, Oberndorf und Steindorf-Albshausen. Dieser Wettbewerb findet in Zusammenarbeit mit der Gesamtschule Solms seit 2015 statt.

Wir sind sehr stolz auf unsere Schülerinnen, denn Alexandra und Maria erreichten den 2. Platz beim Vorlesewettbewerb im Schulverbund. Nele Mollenhauer belegte sogar den 1. Platz. Eine Wahnsinnsleistung!       

Spannende Kirchen- Erkundung

Am 11.April 2019 gab es für die Kinder der Klasse 2a eine ganz besondere Schulstunde: Die Erkundung eines Kirchenraumes.

Vor der Kirche in Steindorf trafen sie Frau Bramer, die etwas über das Alter der Kirche und ihre Bauweise erzählte. Im Innenraum wurden Kirchengegenstände und ihre Bedeutung erklärt. Besonders spannend war dann die Vermessung des Kirchenraumes. Mit Helium gefüllte Luftballons schwebten an die Decke und beim Herunterziehen wurde das Seil abgemessen, um die Höhe bestimmen zu können. Danach wurden Länge und Breite der Kirche mit einem Maßband gemessen. Anschließend durften die Kinder in der Kirche auf Entdeckungstour gehen und versteckte Gegenstände suchen. Besonders beeindruckt waren sie von der Orgel und dem Blick von der Empore.

SKIPPING HEARTS

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Viele spielen stundenlang am Computer oder sehen fern. Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.

Am Montag, den 08.04.2019 hatten wir das Vergnügen, das Projekt den Viertklässlern an unserer Schule anzubieten. Ein Mix aus den Klassen 4a und 4b übten den Vormittag eine Choreographie ein und präsentierten diese dann Ihren Mitschülern in der Turnhalle. Die Kinder der anderen Klassen waren begeistert und durften dann auch gleich selber einmal durch die Halle mit dem Seil springen.

Vielen Dank an das Skipping Hearts Team für den erfolgreichen Tag! Mehr Informationen erhalten Sie unter https://www.skippinghearts.de.

Die Grundschule Steindorf-Albshausen hat ihr Zertifikat zur „Gesundheitsfördernden Schule“ um weitere 5 Jahre verlängert bekommen

Herr Dr. Jung, Sandra Behnke, Beate Büngers, Simone Holzmüller, Roland Schäfer und Frau John von Zydowitz

In einer Feierstunde an der Philipp-Schubert-Schule in Hermannstein, überreichte Herr Dr. Jung und Frau John von Zydowitz vom Staatlichen Schulamt Sandra Behnke, Beate Büngers, Simone Holzmüller und Roland Schäfer in Vertretung unserer Schule die Zertifizierungsurkunde und einen Gutschein im Wert von 300,- €, der für die Anschaffung von themenbezogenen Schulmaterialien im Bereich der Gesundheitsförderung gedacht ist.

Im Vorfeld konnte unsere Schule eindrucksvoll nachweisen, wie wir die Gesundheitsförderung in den Bereichen

  • Bewegungserziehung
  • Ernährungserziehung
  • Gewalt- und Suchprävention und
  • Verkehrserziehung- und Mobilitätsbildung

in unseren Unterricht einfließen lassen und auch leben.

Quilombo besucht Deutschland

Ein Figuren-Theater zur Überwindung von Unterschieden und zum Entdecken von Gemeinsamkeiten

Quilombo ist ein kleiner Elefant, der aus einem fernen Land auf die Insel Lesbos in Griechenland gekommen is. Dort wird er von Daphne gefunden und mit nach Hause genommen. Sie stellt fest, dass Quilombo ganz genau wie alle Kinder dieser Welt ist, ganz gleich, ob sie in Flüchtlingslagern leben oder friedlich mit einem Kuscheltier im Arm zuhause schlafen.

Am 25.03.2019 haben uns Daphne und ihr Ehemann Jannis besucht, um uns diese Geschichte in einem Figuren-Theater zu erzählen. Die Schüler sind mit Daphne und ihrem Mann ins Gespräch gekommen, denn auch in unserem Land stellen sich ähnliche Fragen.

Auf der Insel Lesbos leben etwa 90.000 Insulaner und 10.000 Flüchtlinge. Das stellt alle vor große Herausforderungen. Unsere Gäste setzen sich dafür ein, dein würdiges Miteinander zu ermöglichen. Durch die gemeinnützige Organisation ODYSSEAS werden Beschäftigungs-, Lern- und Kontaktprojekte für junge Flüchtlinge auf der Insel finanziert.

Viele von Ihnen, liebe Eltern, haben das Projekt bereits durch eine Spende unterstützt. Vielen Dank dafür! Falls Sie sich (weiterhin) für das Projekt interessieren, so können Sie sich auf der Internetseite Odysseas.at sehr gerne informieren.

Wir finden das Projekt klasse! Und die Kinder hatten einen schönen Vormittag, an dem sie viel über Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten gelernt haben. Vielen Dank an Daphne und Jannis!

Load more